Herisau | Zürich | Bern | Basel | Genève

Personal Data

Experience

07/2013 - on going Swiss Interim Management GmbH
Rolle Senior Consultant / Interim Manager
Ttigkeiten Geschftsfhrung und Management auf Zeit in C-Level Funktionen
Themenfokus

CEO, COO Interim Management mit Fhrungs- und Budgetverantwortung

  • Kontakt zu Entscheidungstrger
  • Business Development und Supply Chain Management
  • Akquisition Mandate im Bereich Industrie, Chemie
09/2011 - Rohrer AG, Rheinfelden
Rolle General Manager
Ttigkeiten
  • Aufbau und Fhrung der Business Unit Verpackungsmaschinen zur Herstellung von folienbasierten Blistern fr die Pharmaindustrie. Mitglied der GL.
  • Fhrung der Bereiche Verkauf, Engineering, Projektleitung, Entwicklung und Montage (25 MA). Einhaltung von GMP und GAMP Richtlinien.
  • P&L Verantwortung, Erstellen von Investitions-, Kosten- und Umsatzbudgets.
  • Fhrung des Verkaufs und Betreuung von Vertretungen weltweit und Key-Accounts.
  • Entwicklung von Verpackungskonzepten mit Musterherstellung fr klinische Studien.
  • Business Development, Positionierung von neuen Technologien
04/2011 - FMS Force Measuring Systems AG, Oberglatt
Rolle Verwaltungsrat
Ttigkeiten Verwaltungsrat und strategischer Beirat
Themenfokus
  • Bestimmung Strategie, Produkteportfolio, Innovationsstrategie
  • Definition Marketing-, Verkaufsstrategie, Preisgestaltung, Distributionskanle
  • Erstellung und berprfung Budgets und Businessplne
03/2004 - 03/2011 EDAK AG, Dachsen
Rolle Verkaufsleiter, 06/09 03/11
Ttigkeiten
  • Mitglied der Geschftsleitung verantwortlich fr gesamtes Sortiment, Gehuse und Kisten, sowie Bautechnik, Umsatz 32 Mio. Fr.
Rolle Geschftsbereichsleiter, 03/04 05/09
Ttigkeiten
  • Mitglied der Geschftsleitung verantwortlich fr die Produktelinien Gehuse fr Elektronik und kundenspezifische Verpackungen aus Aluminium fr militrische Anwendungen.
  • P & L Verantwortung fr Standorte Schweiz und USA (je 50 MA) mit Verkauf, Produktion, Entwicklung. Steigerung Umsatz von 9 Mio Fr. auf 24 Mio Fr.
Themenfokus
  • Erstellung Strategie, Verkaufs-, Marketingplne. Evaluation, Auswechslung von Vertretern.
  • Ausbau des Vertreternetzes weltweit mit Fokus auf Asien und Osteuropa. Aufbau Neugeschfte in Japan und Indien.
  • Entwicklung und Einfhrung neuer Produkte. Diversifikation in neue Mrkte.
  • Steigerung der Effizienz in Produktion durch Nutzung von Synergien zwischen den Werken und selektivem In/Outsourcing. Ausbau Niederlassung USA durch Verstrkung des Managements und Erweiterung des Vertriebsnetzes.
05/2000 - 01/2004 Edward King AG, Neuenhof
Rolle Geschftsbereichsleiter
Ttigkeiten
  • Mitglied der Geschftsleitung verantwortlich fr den Bereich Anlagenbau fr Kraftwerke, Flughfen und Industrie.
Themenfokus
  • Profit & Loss Verantwortung, Erstellung Business Plne und Budgets.
  • Definition Strategie, Marktpositionierung und Produktentwicklung.
  • Marktaufbau mit internationalem Vertreternetz in den Hauptmrkten im mittleren Osten und Trkei.
  • Projekt- und Baustellenmanagement auf Grossprojekten.
  • Erweitertes Netz von Partnern fr Produktion und Beschaffung.
10/1997 - 04/2000 Essex Chemie AG, Luzern
Rolle

International operations center von Shering-Plough Pharma USA

Leiter Logistik

Ttigkeiten
  • Mitglied der Geschftsleitung, Fhrung von 19 Mitarbeitern.
  • Steuerung der Herstellung, Lagerung und Distribution des internationalen Pharmageschftes (non US), Umsatz $ 2 Milliarden.
  • Koordination der Beschaffung von Aktivsubstanzen, mehrstufige Lohnproduktion und Einkauf von Fertigprodukten im Wert von $US 400 Mio.
  • Distribution weltweit ber Distributionscenter in Belgien
  • Integration der Abwicklung des Tiermedizingeschftes nach Akquisition durch Schering-Plough.
03/1994 - 09/1997 Mathys Medizinaltechnik AG, Bettlach
Rolle Leiter Konzernlogistik
Ttigkeiten
  • Mitglied der GL, verantwortlich fr Einkauf, Verkaufs- und Produktionsplanung, VK Innendienst, Lager, Distribution und , gesamt 50 Mitarbeiter.
  • Sicherstellung der Lieferbereitschaft bei gleichzeitiger Senkung des Lagers mittels Einfhrung Barcode zur Warenverwaltung.
  • Reduktion der Durchlaufzeit der Bestellungsabwicklung, mit Einfhrung von elektronischer Bestellungsbermittlung.
  • Straffung Lieferantenstamm und Standardisierung des Einkaufssortiments.
  • Einfhrung von Verkaufsplanungssystem und Datenbank fr totale Transparenz aller Bestnde und Verkufe in allen Tochtergesellschaften
08/1990 - 01/1994 Maag Holding, Zrich
Rolle Assistent der Konzernleitung
Ttigkeiten
  • Entwicklung von Geschftsstrategien fr Holdinggesellschaften und berwachung der Implementierung.
  • Erarbeitung von Sanierungskonzepten fr mehrere Tochtergesellschaften.
  • Begleitung der Budgetierung der Konzerngesellschaften, berwachung der Realisierung und Erarbeitung von Korrekturmassnahmen.
  • Vorbereitung von Entscheidungsgrundlagen fr Akquisitionen, oder Devestitionen.
05/1989 - 08/1989 McKinsey & Company, Zrich
Rolle Summer Associate
Ttigkeiten
  • Analyse von Geschftslage und Produkteprofitabilitt eines Maschinenbauunternehmens.
  • Identifikation von Methoden zur Leistungssteigerung der Produktion, zur Reduktion der Lagerkosten und zur Beschleunigung der Auftragsabwicklung.
  • Entwurf von Massnahmen fr eine effektivere Marketingstrategie.
02/1986 - 08/1988 Gebrder Sulzer AG, Winterthur
Rolle Projektingenieur
Ttigkeiten
  • Koordination der Entwicklung des Kristallisationsverfahrens zur Aufbereitung von pflanzlichen Speiselen und -fetten.
  • Laborversuche und Betrieb einer Pilotanlage.
  • Untersuchung potentieller Mrkte fr Anwendungen von Kristallisationsprozessen in der Lebensmittel- und Chemieindustrie.
02/1984 - 02/1986 Kemplant Ltd , Johannesburg/Sdafrika
Rolle Projektmanager
Ttigkeiten
  • Entwurf, Konstruktion und Inbetriebnahme von chemischen Produktionsanlagen.
  • Angebotserstellung nach Bedrfnissen der Kunden.
  • Technische Berechnungen zur Erstellung der Spezifikationen der Anlagekomponenten.
11/1981 - 01/1984 Mitchell Cotts Ltd , Johannesburg/Sdafrika
Rolle Verfahrensingenieur
Ttigkeiten
  • Planung von Erzaufbereitungsanlagen fr Kohle-, Gold- und Diamantenminen.
  • Auslegung der Anlagen, Berechnung von Mengenflussschemen und bentigte Leistungsfhigkeit der verschiedenen Anlagekomponenten.
  • Beaufsichtigung der Konstruktion und Inbetriebnahme der Anlagen auf der Baustelle.
  • Schulung das Minenpersonal.

Languages

Education & advanced training

Further interests & obligation

Hobbies